Text Size

Historisches

historische Zeitmarken - Organisationen 2012

Basisjahr 2012

210 Jahre

  • Import farbiger romanischer Schweine aus Spanien nach Deutschland

130 Jahre

  • Schweinezuchtverein für das Amt Fallingbostel i. Walsrode

115 Jahre

  • Schweinezuchtgenossenschaften Soltau und Visselhövede (Prov. Hannover)

110 Jahre

  • Schweinezuchtgenossenschaften Northeim, Einbeck, Uslar-Adeleben, Osterode-Echte (Südhannover-Braunschweig)

100 Jahre

  • Ostpreußische Schweinezüchter-Vereinigung in Königsberg i. Pr.
  • Ostpreußische Yorkshire-Züchtervereinigung i. Allenstein
  • Ostpreußische Schweinezüchtervereinigung i. Insterburg
  • Verband niederrheinischer Schweinezuchtgenossenschaften zur Züchtung des Veredelten deutschen Landschweins

90 Jahre

  • Verband Pommerscher Schweinezüchter in Stettin
  • „Zeitschrift für Schweinezucht“ der Vereinigung Deutscher Schweinezüchter erscheint im Verlag Neumann, Neudamm

85 Jahre

  • Eröffnung der Schweineleistungskontrolle in der Kurmark durch BÄßMANN und HOFMANN
  • Gründung der Kreisschweinezuchtvereine in Saalfeld, Sondershausen und Sondershausen (Thüringen)

80 Jahre

  • Amtliche Richtlinien für die Durchführung der Leistungsprüfungen in der Schweinezucht durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG)

75 Jahre

  • Regelungen des „Reichsverbandes deutscher Schweinezüchter“ zur Durchführung der Eberkörungen und zur Rassenbereinigung in den einzelnen Zuchtgebieten

65 Jahre

  • Gründung von Schweinekontrollringen
  • Landesverband der Schweinezüchter in Württemberg und Hohenzollern e. V. in Tübingen
  • Wiedereröffnung des Deutschen Schweineleistungsbuches im Gebiet der Sowjetischen Besatzungszone mit   erleichterten Bedingungen bis 1952 (mind. 3 Würfe und   ohne Mastleistungsprüfung)
  • Ministerratsbeschluss vom 27.3.1952 legt fest, dass in der DDR fünf staatliche Mastleistungsprüfungsanstalten (MPA) einzurichten sind.

60 Jahre

  • Ministerratsbeschluss der DDR-Regierung vom 3.10.1952 zur Bildung der Zentralstelle für Tierzucht
  • Gebietsreform in der DDR: Länder werden aufgelöst, Tierzuchtverwaltung bleibt noch bis 1958 auf Landesebene bestehen
  • Beginn der Fleischschweinezüchtung in Thüringen – Import von Schwed. Landrasse durch Prof. F. HOFMANN

55 Jahre

  • Das Deutsche veredelte Landschwein (DvL) wird im Bereich der ADS Deutsche Landrasse (DL) genannt

50 Jahre

  • „Gesetz über die Organisierung und Leitung der Tierzucht“ vom 20.Juni 1962 (1. Tierzuchtgesetz der DDR)

50 Jahre

  • Gründung der Vereinigung Volkseigener Betriebe (VVB) Tierzucht in Paretz b. Nauen als Tierzucht leitendes Organ

45 Jahre

  • Schließung des Herdbuches für die Rasse Deutsches Sattelschwein in Thüringen
  • Das Deutsche weiße Edelschwein (DwE) wird im Bereich des ADS Deutsches Edelschwein (DE) genannt

35 Jahre

  • Zuchtschweinerzeugergemeinschaft e. G. Stade

Kontakt/Standort

Förderverein Deutsches Schweinemuseum e.V.
Dorfstraße 1
14513 Teltow OT Ruhlsdorf
Tel.:(03328) 436-145
Tel/Fax/AB:(03328) 309139
schweinemuseum@yahoo.de

Öffnungszeiten

Mai bis September (geändert seit 2015)
jeden Samstag
13-17 Uhr
Absprachen für gesonderte Öffnungszeiten und für Gruppen
(per mail oder Telefon)

Eintritt

Erwachsene:  3,00 € 
Ermäßigt:       2,00 € 
Kinder bis 14 Jahre frei